Linothorax

Der griechische Leinenpanzer

Achilles verbindet Patroklos. Attisch-rotfigurige Kylix um 500 v. Chr. aus Vulci. Altes Museum, Berlin, F 2278

Foto: Bibi Saint-Pol (Wikimedia Commons)


Die bronzenen Panzer griechischer Krieger sind allgemein bekannt, können in Museen und Filmen bewundert und als Nachbauten erworben werden. In der Fachliteratur über die griechische Kriegführung werden sie oft als die wichtigste Rüstung zum Schutz des Körpers aufgeführt. Doch die zeitgenössischen Quellen zeigen, dass der Linothorax in klassischer wie hellenistischer Zeit mindestens genauso beliebt war und die Bronzerüstung nach und nach sogar zu verdrängen schien. Diese Rüstung, aus mehreren Lagen Leinenstoffs hergestellt, war anschmiegsamer, pflegeleichter und konnte mit einfachsten Mitteln aus leicht zugänglichen Materialien hergestellt werden, ohne dass dafür komplexe Spezialkenntnisse nötig gewesen wären. Doch da sich kein vollständiges Exemplar einer solchen Rüstung bis heute erhalten hat, führt der Leinenpanzer in der Wissenschaft und in der Living-History-Community weitgehend ein Schattendasein.

Wir, ein Team von Studierenden und Wissenschaftlern der Universität Hamburg und der Helmut-Schmidt-Universität der Bundeswehr Hamburg, wollen dabei helfen, dies zu ändern. Auf dieser Webseite tragen wir Informationen über den Leinenpanzer zusammen und stellen sie kostenfrei zur Verfügung. Wir versuchen dabei, nicht nur die antiken Quellen vorzustellen, sondern die Rüstung auch in den historischen Kontext und den Stand der Militärtechnik ihrer Zeit einzubetten. Ein Kern unserer Forschungsarbeit ist der Versuch, einen Leinenpanzer möglichst authentisch nachzubauen und anschließend auf seine Leistungsfähigkeit hin zu testen.

 

Diese Seite befindet sich noch im Aufbau. Es lohnt sich, hin und wieder vorbeizuschauen und die neu hinzugefügten Inhalte zu erkunden!

 

M.Z.


Aktuelles


Einführende Literatur

Gregory S. Aldrete, Scott Bartell, Alicia Aldrete:

Reconstructing Ancient Linen Body Armor.

Unraveling the Linothorax Mystery

Johns Hopkins University Press, 2013

 

Eine ausführliche Dokumentation über die Rekonstruktion griechischer Leinenpanzer durch ein Team von kanadischen Wissenschaftlern und Studierenden. Neben einem Überblick über die Quellenlage sind der Aufbau der Rüstung sowie die Materialien diskutiert. Einen Schwerpunkt des Buches bildet die Testreihe zur Schutzwirkung der Leinenrüstung gegenüber Pfeilbeschuss und die Widerstandsfähigkeit bei Regen und im Wasser. Den Abschluss bildet eine Liste der bekannten Bildquellen zur Leinenrüstung.